Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Erhöhte Nachfrage nach Covid-19-Testmöglichkeiten im Kanton Bern Drive-in Testzentrum Bern wieder im Betrieb und regionale Stärkung der Testkapazitäten

2. Oktober 2020 – Medienmitteilung

Ab kommendem Dienstag, den 6. Oktober 2020, ist das Drive-in-Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle auf dem Bernexpo-Gelände in Bern wieder im Betrieb. Das Zentrum ist von Montag bis Freitag zwischen 17 und 21 Uhr und am Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr offen.

Im Drive-in-Zentrum können sich Personen mit Covid-Symptomen testen lassen, nachdem sie einen Online-Fragebogen ausgefüllt haben. Der Online-Fragebogen ist ab dem 5. Oktober abends unter coronacheck.abilis.ch aufgeschaltet.

Bund und Kanton übernehmen die Kosten

Die Kosten der Tests werden vom Bund übernommen, die eigentlichen Kosten des Testzentrums vom Kanton. Das Zentrum befindet sich auf dem Gelände von Bernexpo. Getestet werden können nur Personen, die mit dem Auto ins Drive-in kommen. Das Drive-in-Zentrum ist von Montag bis Freitag zwischen 17 und 21 Uhr geöffnet und am Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr.

Zusammen mit Partnern

Den Betrieb des Testzentrums stellt das SRK sicher. Das geschulte Personal führt die Tests unter Aufsicht von Ärztinnen und Ärzten durch. Für die Labortests ist die Firma Viollier zuständig. Ofac gewährleistet den sicheren Informationsaustausch zwischen den Gesundheitsfachpersonen und den Personen, die getestet werden. Wird eine Person im Drive-in-Zentrum positiv getestet, übernimmt das Telemedizin-Unternehmen Medgate die ärztliche Kommunikation des Befunds sowie die weitere telemedizinische Betreuung. Bei negativem Befund erfolgt eine Mitteilung über SMS oder E-Mail.

Regionale Erhöhung der Testkapazitäten im übrigen Kanton

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) hat neben der Wiederinbetriebnahme des Drive-in-Testzentrums in der Stadt Bern beschlossen, eine Erhöhung der Testkapazitäten auch in den anderen Regionen zu fördern.

Für die Region Biel-Seeland wurden die Kapazitäten dank der Kooperation eines neuen Netzwerks von Testzentren bereits signifikant erweitert. Seit 1. Oktober 2020 decken die Spitalzentrum Biel AG, MEDIN Biel-Bienne (Localmed Biel) und die MediZentren Schüpfen, Täuffelen, Lyss, Ins (sowie ab November der Walk-in Lyss) gemeinsam die Nachfrage im Bieler Seeland ab. Testtermine können online über die Websites der Kooperationspartner oder direkt via «www.corona-seeland.ch» gebucht werden.

Seit heute, 2. Oktober 2020, sind in Moutier und St-Imier Testzentren des Hôpital du Jura bernois in Betrieb. Das Spital Emmental hat die Testkapazitäten ebenfalls an beiden Standorten (Burgdorf und Langnau) erhöht und wird sie kontinuierlich anpassen.

Vorbereitet wird auch die Erhöhung von Testkapazitäten für die Regionen Berner Oberland und im Oberaargau. Informationen dazu folgen.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.mportal.be.ch/mportal/de/index/mediencenter/medienmitteilungen.html