Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Kantonale Fachtagung Kinder helfen Kindern mit Geschichten bei häuslicher Gewalt

6. März 2019 – Medienmitteilung

Bei mehr als der Hälfte der polizeilichen Interventionen wegen häuslicher Gewalt leben Kinder in den betroffenen Haushalten. Den Kindern fällt es vielfach schwer, über die Situation daheim zu sprechen. Das Projekt «cliqcliq – Deine Geschichte zählt!» geht nun neue Wege. Das von der Berner Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt des Kantons und dem Institut für Konfliktmanagement ausgearbeitete Projekt ist Thema einer Fachtagung.

Häusliche Gewalt gefährdet erwiesenermassen die gesunde Entwicklung von Kindern. Sie wirkt sich negativ auf ihre Beziehungsfähigkeit aus und verringert ihre Bildungs- und Berufschancen. Daher ist wichtig, dass die Betroffenen professionelle Hilfe und Unterstützung erhalten. Doch haben Kinder vielfach Angst, über die schwierige Situation daheim zu sprechen. Sie befürchten, dass die Erwachsenen sie nicht verstehen oder alles noch schlimmer machen würden. Mit anderen Kindern können sie einfacher über ihre Probleme in der Familie reden. In solchen Gesprächen unter Gleichaltrigen, die ähnliche Erfahrungen machen mussten, stellen die Kinder dann fest, dass sie mit ihren Schwierigkeiten und Nöten nicht allein sind.

Projekt mit Geschichten

Die Berner Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt der Polizei- und Militärdirektion sowie das Institut für Konfliktmanagement IKM haben das Projekt «cliqcliq – Deine Geschichte zählt!» lanciert, das sie in Zusammenarbeit mit verschiedenen Stellen und Behörden des kantonalen Hilfesystems häuslicher Gewalt umsetzen. Dabei wird häusliche Gewalt mit Geschichten, die vom ganz gewöhnlichen Alltag sowie von ungeheuerlichen Erlebnissen der Familie Stampfli erzählen, zum Thema gemacht. Die Geschichten werden unter anderem in Schulen, an Events, im Internet erzählt und verbreitet. Sie sollen als Brücke von der Welt der Kinder mit ihren Erfahrungen zu möglicher Aussenhilfe dienen. Zu den Geschichten sind auch Begleitmaterialien erstellt worden, die den Kindern abgegeben werden können. Dazu gehören ein Büchlein für kleinere Kinder sowie ein Schuber mit den Geschichten des Projekts. Die Erziehungsberatungsstelle Bern bietet zudem eine psychotherapeutische Gruppe für Kinder und Jugendliche an, die im familiären Umfeld mit Problemen und Konflikten konfrontiert sind.

Projekt ist Thema einer Fachtagung

Das Projekt ist Thema einer Fachtagung, die am Mittwoch, 6. März 2019 in Bern stattfindet. Die Tagung richtet sich an interessierte Fachpersonen, die in ihrem Berufsalltag mit Kindern und/oder deren Bezugspersonen in Kontakt sind. Neben Referaten bilden Workshops einen Schwerpunkt, in denen ausgewählte Aspekte der Prävention und Intervention bei häuslicher Gewalt mit Fokus auf das Kindeswohl in Diskussionen vertieft werden.

Zitate von Fachleuten zum Tagungsthema

«Ich will lesen und schreiben lernen, um den Kleinen dann Geschichten erzählen zu können.»
Walter Däpp, Journalist, («Diese schöne Geschichte hat mir eine Erstklässlerin erzählt.»)

«Über Geschichten können Kinder ihre Nöte, Sorgen und Bedürfnisse ausdrücken, ohne ihre Nächsten zu verraten oder sich schämen zu müssen. Cliqcliq ermöglicht Kindern bei Jugendlichen und Fachpersonen Hilfe zu holen, ohne das Gesicht zu verlieren.»

Allan Guggenbühl, Psychologe & Psychotherapeut 

«Kinder helfen Kindern mit Geschichten» ist ein gelungenes und innovatives Projekt, das die kantonalen und nationalen Bemühungen im Kinderschutz weiterbringt und hoffentlich weitere Kantone inspiriert, ähnliche Initiativen zu ergreifen. Es freut mich, dass der Bund mit dem Kinder- und Jugendförderungsgesetz die Möglichkeit hat, solche spannenden Projekte finanziell zu unterstützen.»

Ludwig Gärtner, Leiter Geschäftsfeld «Familie, Generationen und Gesellschaft» des Bundesamts für Sozialversicherungen

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.mportal.be.ch/mportal/de/index/mediencenter/medienmitteilungen.html