Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Apartmenthotel «The Myrrhen» kann nicht bewilligt werden

10. Januar 2017 – Medienmitteilung

Die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern (BVE) hat die Beschwerden mehrerer Nachbarn gegen den Neubau von vier Mehrfamilienhäusern in Mürren gutgeheissen. Das Projekt «The Myrrhen» verstösst gegen Vorgaben des kommunalen Baureglements und ordnet sich ungenügend in das Orts- und Landschaftsbild ein.

Das vom Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli bewilligte Vorhaben sieht in Mürren den Bau von vier Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 76 touristisch bewirtschafteten Wohnungen und den Einbau einer Rezeption, einer Lobby sowie eines Frühstückraums im bestehenden Gebäude «alte Post» vor. Die BVE hat die Beschwerden von Nachbarn gutgeheissen und dem Vorhaben den Bauabschlag erteilt.

Das Bauprojekt verstösst gegen eine Bestimmung des kommunalen Baureglements zum betroffenen Bebauungsperimeter, wonach oberhalb einer bestimmten Höhe maximal vier Vollgeschosse und ein Dach- oder Attikageschoss zulässig sind.

Gestützt auf einen Fachbericht der kantonalen Kommission zur Pflege der Orts- und Landschaftsbilder kommt die BVE zudem zum Schluss, dass die geplanten Neubauten zu voluminös sind und ortsfremde Gesamtproportionen aufweisen. Insgesamt fügt sich das Bauvorhaben ungenügend in das Orts- und Landschaftsbild ein und verstösst damit gegen die Ästhetikbestimmungen der Gemeinde.

Der Entscheid der BVE kann innert 30 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Bern angefochten werden.

Mediendokumentation

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.mportal.be.ch/mportal/de/index/mediencenter/medienmitteilungen.html